Prosodia-Shop

Die lasterhaften Balladen und Lieder des François Villon

Mehr Ansichten

Die lasterhaften Balladen und Lieder des François Villon
14,49 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

Verfügbarkeit: Auf Lager

Die lasterhaften Balladen und Lieder des François Villon von Claudia Dylla & Steffen Sauer.

Nur noch 5 auf Lager

Beschreibung

Details

François Villon führte ein Leben zwischen den Welten. Ausgestattet mit hoher Intelligenz und Geschicklichkeit hätte er eine glänzende Karriere machen können. Er stand vor dem Magisteranschluss der Sorbonne, schloss sich jedoch bald den Coquillards an – einer Gemeinschaft ausgestoßener und geächteter Landstreicher. Den Pfad zwischen betuchtem Adel, Handwerkern und Handelsleuten und dem erbarmungswürdigem Dasein der Besitzlosen hat er zeitlebens nicht verlassen können. Er wurde mehrfach gefoltert, eingekerkert, zum Tode verurteilt, begnadigt und schließlich aus Paris verbannt. Eine mysteriöse Biografie, der die Nachwelt ein lyrisches Werk von abgründiger Fülle verdankt. Villon führte die mittelalterliche Balladendichtung zu höchster Meisterschaft.

Mit der Nachdichtung der „Lasterhaften Lieder“ von Paul Zech liegt ans ein brillanter Text vor, dessen geistige Urkraft mit dem Rhythmus des Reims in Einklang steht.

Villons Lyrik ist wild und von unbestechlicher Klarheit. Sie bewegt sich zwischen Euphorie und tiefster innerer Verlassenheit und ist das Zeugnis eines Menschen im Spannungsfeld von Politik, Religion, Individuum und Gesellschaft, Natur und Vernunft. Sie ist derb, brutal und gleichermaßen voll zärtlichster, sublimer Transparenz. Dem Hörer offenbart sich des Autors Tiefe, Sehnsucht, Schmerz und brennende Aktualität.

Titel:

  1. Ein guter Ratschlag, den Villon den jungen Dingern gibt
  2. Die Ballade von den schönen Frauen von Paris
  3. Ballade von der ewigen Unzufriedenheit
  4. Die Ballade vom guten und vom schlechten Lebenswandel
  5. Die Sommerballade von der armen Luise
  6. Eine kleine Liebesballade, gedichtet für Jean de Queè
  7. Ballade von der Klempnerfrau
  8. Die Marienballade, die Villon seiner Mutter gedichtet hat
  9. Die Ballade von den Vogelfreien
  10. Eine nette Ballade, die Villon dem König aus der Verbannung sandte
  11. Die Ballade von den Lästerzungen
  12. Ballade, mit der Meister Villon seine lieben Mitmenschen um Verzeihung bittet
  13. Die Ballade von den allgemeinen Redensarten
  14. Eine kleine Ballade von dem Mäuslein, das in Villons Zelle Junge bekam
  15. Die Ballade von den Armen und den Reichen
  16. Die Galgenballade, die Villon seinen Freunden zum Abschied gedichtet hat
  17. Notwendige Anweisung, welches Gebet an meinem Grabe zu sprechen ist
  18. Notwendige Nachschrift, mein Begräbnis betreffend
  19. Die Liebesballade für ein Mädchen namens Leyla
  20. Eine kleine Zugabe, gestiftet von Villon, zum Abgewöhnen
Zusatzinformation

Zusatzinformation

Artikelnr. 1000000091
Veröff.-Datum 15.03.2017
Künstler Claudia Dylla
Musik-Genre Dichtung, Hörbuch
Laufzeit 00:55:12
Kundenmeinungen

Schlagworte

Verwenden Sie Leerzeichen, um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.